Geschichte

Mein Ururgroßvater Peter Johann Seltzer III. erhielt die urkundlich bewiesene Schankerlaubnis im Jahre 1859. Da er von Beruf Bäcker war, stammt aus dieser Zeit auch der Name unserer Gaststätte „Zur Bretzel“.

Ludwig Seltzer übernahm von seinem Vater diese Gaststätte.

Seine Tochter Marie Luise, genannt „Bäckermarie“, meine Großmutter, wurde nun die über den Ort hinaus bekannte „Bretzelwirtin“. Sie betrieb mit ihrem Mann Christian Metzler die „Bretzel“, in der man sich zum morgendlichen Rentnerstammtisch oder zum Spätschoppen traf.

1958 übernahm mein Vater Heinrich Metzler, genannt „Bäckerheiner“, von seinen Eltern die Gaststätte. Seine Frau Hedwig und er machten die „Bretzel“ bis ins Jahr 1984 über die Grenzen Langstadts hinaus bekannt. Außer zum Stammtisch kamen nun auch öfter Gäste in die „Bretzel“, um ihren Hunger und Durst zu stillen. In den 60er Jahren fingen sie mit dem Ausrichten von Familienfeierlichkeiten an.

1981 baute ich, Helmut Metzler, mit meiner Frau Irmgard auf dem Anwesen der Gaststätte unsere ersten 5 Gästezimmer in der ehemaligen Scheune.

1984 übernahmen wir die neu renovierte Gaststätte. Wir erweiterten unser Speiseangebot, was sich schnell herumsprach. Viele Stammgäste aus nah und fern kehren gerne bei uns ein.

1987 erwarben wir das Nachbargrundstück und erweiterten 1991 unser Hotel um weitere 12 moderne Gästezimmer. Die Gäste unseres Hotels, von denen viele schon seit Jahren immer wieder zu uns kommen, genießen die ruhige Lage genauso wie die gesellige Atmosphäre abends in der Gastwirtschaft.

2012 begann die Übergabe an die nächste Generation der Familie.Unser Sohn Tobias ist jetzt Hauptverantwortlich für die Geschäfte des Hauses. Natürlich unterstützen wir ihn dabei in jeder Hinsicht ebenso wie die Familie seiner Schwester Eva, um den Erfolg des Hauses fortzusetzen. Die Modernisierung der Fremdenzimmer war der erste Schritt, dem die Umgestaltung der Gasträume 2013 folgte. Getreu dem Motto „Tradition neu entdecken“ werden Sie in unserem Restaurant viele altherkömmliche Genüsse erleben und können viel Neues entdecken; Auf der Speisekarte, bei den Getränken und in den Räumlichkeiten. Der neue Name des Hauses „Landhotel Zur Bretzel“ soll den in den letzten Jahren gestiegenen Stellenwert des Übernachtungsbetriebes in den Vordergrund rücken.

Geniessen Sie die Zeit in unserem Haus und machen Sie sich schöne Stunden.